Biografie von Florian Burkhardt

2.jpg
 
 

Florian Burkhardts Leben erzählt die atemlose Geschichte von einem, der aus beengten Schweizer Verhältnissen auf der Suche nach Ruhm und Anerkennung in die Welt hinauszieht. Er ringt mit dem Elternhaus, seiner Homosexualität und den überlebensgroßen Träumen. Wie viele Jugendliche will er ausbrechen, die Welt bereisen und Erfolg haben. In einer Reihe von Erfolgsstories erfindet sich Florian Burkhardt in kürzester Zeit immer wieder neu, wechselt Milieus und Karrieren wie andere ihre Hemden. Es ist ein schillerndes, hyperaktives Leben im Schnellzugstempo, mit immer wieder sich verändernden Erscheinungsformen. Er rast auf der Bugwelle des Zeitgeistes durch die 90er-Jahre und lange sieht es aus, als falle ihm alles in den Schoss: Er reüssiert als Snowboardpionier, Supermodel, surft auf der Dotcom-Blase und wird König der Zürcher Clubszene. Aber sobald er Erfolg hat, hat er auch den Überdruss daran. Eine verrückte, geradezu elektrisch geladene Existenz. Bis eine generalisierte Angststörung und eine soziale Phobie Florian packen und ihm sozusagen den Strom abstellen.

Die Identitätssuche von Florian «electroboy» Burkhardt ist eine Flucht vor der eigenen Geschichte, die ihn irgendwann einholt – und er muss sich die Frage stellen: Wer bin ich wirklich und warum?

Ausführliche Biografie von Florian Burkhardt (PDF)

Kinodokumentarfilm über Florian Burkhardt

Autobiografischer Roman über die Kindheit und Jugend von Florian Burkhardt

Wikipedia